Volltextsuche auf: https://www.markt-schwaben.de
Volltextsuche auf: https://www.markt-schwaben.de

Nachricht

Markt Schwaben erhält als einzige Gemeinde in Oberbayern Stabilisierungshilfe


Der Freistaat unterstützt seine strukturschwachen Kommunen im ländlichen Raum tatkräftig. Bayernweit erhalten 141 Kommunen über 144 Millionen Euro an Bedarfszuweisungen und Stabilisierungshilfen. Von den Bedarfszuweisungen und Stabilisierungshilfen profitieren sowohl Landkreise als auch Städte und Gemeinden.

So hat auch Markt Schwaben einen Förderbescheid in Höhe von 1 Million Euro erhalten, der am 26.11.2018 vom Finanz- und Heimatminister Albert Füracker offziell an den Ersten Bürgermeister in Nürnberg übergeben wurde.

Die Stabilisierungshilfen sollen besonders strukturschwache Kommunen bei der Konsolidierung ihrer Haushalte unterstützen und Handlungsspielräume eröffnen. Stabilisierungshilfen können bewilligt werden, wenn eine Strukturschwäche bzw. eine besonders stark rückläufige Bevölkerungsentwicklung sowie eine unverschuldete finanzielle Härte vorliegen. Außerdem müssen die Kommunen einen nachhaltigen Konsolidierungswillen unter Beweis stellen.

Die Zahlung der Stabilisierungshilfe bedeutet keine zusätzliche Mehreinnahme und keine Investitionsförderung. Ziel ist, strukturschwache und konsolidierungswillige Kommunen beim Abbau ihrer überdurchschnittlichen Verschuldung besonders zu unterstützen.

Übergabe_Fördermittelbescheid_Stabilisierungshilfe_112018
Übergabe des Zuwendungsbescheids an den Ersten Bürgermeister Georg Hohmann.
Quelle: Pressegalerie des Bayerischen Staatsministerium der Finanzen und für Heimat
Direkt nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK