Volltextsuche auf: https://www.markt-schwaben.de
Banner Umwelt
Volltextsuche auf: https://www.markt-schwaben.de

Auszeichnung als bienenfreundliche Gemeinde

Oberbayerische Gemeinden, die sich für eine bienen- und insektenfreundliche Umwelt einsetzen, werden für ihr Engagement belohnt. Der Bezirk Oberbayern hat in diesem Jahr erstmals den Titel „Bienenfreundliche Gemeinde 2019“ vergeben.
Vier Gemeinden wurden mit Preisen von bis zu 3.000 Euro geehrt, 26 Kommunen erhielten eine Anerkennungsurkunde für ihr insektenfreundliches Engagement - eine davon ist Markt Schwaben!

Es galt verschiedene Kriterien zu erfüllen, um in die Auswahl der Jury zu kommen, wie bienen- und insektenfreundlich bepflanzte Gemeindeflächen wie Verkehrsinseln, Straßenränder oder Streuobstwiesen. Darüber hinaus sollten alle Flächen, die der Kommune gehören, extensiv und bienenfreundlich bewirtschaftet werden. Der Einsatz von Pestiziden ist auf solchen Flächen verboten, auch wenn sie verpachtet werden. Die sogenannte Straßenbegleitbegrünung auf gemeindeeigenen Straßen muss schonend behandelt werden, vor allem im Frühjahr und Sommer. Schließlich muss die Gemeinde den örtlichen Imkern Standplätze zum Aufstellen von Bienenhäusern und Bienenvölkern zur Verfügung stellen.
Mit weiteren freiwilligen Maßnahmen können Gemeinden zusätzlich Punkte sammeln. Etwa wenn sie Insektenhotels, Hecken und Althölzer vorweisen, einen Bienen- und Insektenlehrpfad betreiben oder Bildungsangebote zum Thema Bienen fördern. Gemeinden punkten auch, wenn sie in den eigenen Einrichtungen heimischem Honig und Produkte von bienenfreundlich wirtschaftenden Landwirten verwenden, zum Beispiel in Kindergärten, Schulen und Seniorenheimen.
                                                                        Logo_Bienenfreundliche_Gemeinde
Bei der Auszeichnung "Bienenfreundliche Gemeinde 2019" am 15. Juli 2019 im Bienengarten der Imkerschule des Bezirks Oberbayern in Landsberg am Lech nahmen stellvertretend für die Marktgemeinde Markt Schwaben Sabrina Biertz, Wolfgang Weinberger und Georg Mitterer die Anerkennungsurkunde für die Bienenfreundliche Gemeinde 2019 aus den Händen von Bezirkstagspräsident Josef Mederer entgegen.

Möglich wurde diese Auszeichnung jedoch nur durch die gute Zusammenarbeit vieler engagierter Vereine und ehrenamtlicher Helfer in Markt Schwaben, wie den Aktivkreis Umwelt, die Siedlervereinigung, den Obst- und Gartenbauverein, die Schulimkerei, das Projekt Storchengarten, der Gemeindebücherei, verschiedener ansässiger Imker und Hobbygärtner, dem Bauhof Markt Schwaben und nicht zuletzt der Gemeindeverwaltung und deren gemeinschaftliche Beteiligung am Aktionsbündnis „Der Landkreis Ebersberg summt“.

Wir alle sind stolz auf diese Anerkennung und haben viele weitere Ideen um noch mehr für die Artenvielfalt und den Schutz der Bienen in Markt Schwaben zu tun!
Direkt nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK